Grenzgänger 5 Tage

Entdecke deine Stärken, gehe über Grenzen!

Umwelt & Natur
Aufenthalt 5 Tage
geeignet für 5. - 13. Klasse
Leitung: Daniela Reisch – die Naturführerin, Viki Heckel in Kooperation mit BeFree Franken

Herzlich willkommen in der Jugendherberge Hartenstein. Unser Haus ist mitten in der Erlebnislandschaft der Hersbrucker Schweiz gelegen: weite Wälder, stille Täler, bizarre Felsgebilde. Hoch oben thront ehrwürdig Burg Hartenstein als wache sie über das ihr zu Füßen liegende Dorf. Meinen Sie nicht auch, Ritter auf ihren Pferden und das Lachen von Burgfräulein zu hören? In dieser Idylle, am Ortsrand von Hartenstein liegt unsere Jugendherberge mit ihren 64 Betten.
Für die Freizeitgestaltung stehen ein Bolzplatz, Tischtennis innen und außen, Freifeldschach, Basketballkorb, Spielwiese, Grillplatz, Skilanglauf bei geeigneten Wetter, Schlittenverleih, ein Aufenthaltsraum für Leiter und WLAN zur Verfügung.
Bei uns sind Klettermaxe, Höhlenforscher, Natur- und Geschichtsfreunde genau richtig. Burgen und Höhlen prägen das Bild der Hersbrucker Schweiz. Steigen Sie hinab in ein über Jahrmillionen gewachsenes Naturwunderwerk, die Maximiliansgrotte. Kühl und geheimnisvoll finden Sie hier Wege und Stufen, die bis zu 1.200 Metern unter der Erdoberfläche verlaufen. Entdecken Sie die Petershöhle, wegen altsteinzeitlicher Funde eine der bedeutendsten Höhlen der Frankenalb.
Wer hoch hinaus will, für den ist die Burg Hartenstein ein absolutes Muss. Im Rittermuseum sind hier vor einiger Zeit auch die Ritter zurückgekehrt.

Unser Angebot für eine abwechslungsreiche Klassenfahrt:

Entdecke deine Stärken, gehe über Grenzen: im Wald, am Fels, auf dem Wasser, bei Tag und Nacht, bei jedem Wetter!

Programmbeschreibung:

Unsere Projekte mit erlebnispädagogischen Inhalten zielen auf die Entwicklung sozialer Kompetenzen ab, die im Umgang miteinander und in der Natur ausprobiert, erlebt und trainiert werden.

Ihre Schüler lernen Herausforderungen und Problemstellungen miteinander planvoll zu lösen.
Jeder einzelne wird in das Geschehen eingebunden.
Es werden die gemeinsamen Potenziale und Ressourcen genutzt, miteinander kommuniziert, voneinander gelernt, die Ideen aus der Gruppe aufgegriffen, Toleranz, Akzeptanz und Respekt geübt, so dass die Klassengemeinschaft nachhaltig gestärkt und gefestigt wird.

Unter Erlebnispädagogik verstehen wir eine handlungsorientierte Methode, die mit dem pädagogisch zielgerichteten Arrangement einer nicht-alltäglichen Situation arbeitet, aus der für den Einzelnen (in der Gruppe) eine Herausforderung entsteht, die ihn in einem Prozess der aktiven Auseinandersetzung Erfahrungen sammeln lässt, aus denen für den Alltag neue Einsichten, Einstellungen oder Verhaltenspotentiale erwachsen sollen.

Erlebnispädagogik ist Persönlichkeitsbildung. Hauptziele können sein:

‣          gegenseitiges Kennenlernen als Basis für Verständnis, Akzeptanz und Toleranz

‣          Selbstvertrauen stärken

‣          Kommunikations- und Kooperationsfähigkeit schulen

‣          Konfliktfähigkeit trainieren

‣          (Eigen-)Verantwortung übernehmen

‣          Eigeninitiative entwickeln

‣          Ausdauervermögen stärken

‣          Problemlösungsverhalten trainieren

‣          Kreativität erleben

‣          Vertrauen aufbauen und geben lernen

‣          Sorgsamkeit gegenüber den Mitmenschen und der Natur entwickeln

‣          Hilfsbereitschaft und Rücksichtnahme üben

‣          Selbstreflexion üben

‣          Handlungsfähigkeit trainieren

‣          Annahme von Herausforderungen üben


Lernprinzipien der Erlebnispädagogik, die zur Handlungsorientierung dienen, sind:

-           Herausforderung und Grenzerfahrung

-           Nicht-alltägliche Situationen ermöglichen neue Erfahrungen und fordern heraus.

-           Der Einzelne lernt etwas über sich und seine Rolle in der Gruppe.


Freiwilligkeit

Selbstbestimmung und Selbstverantwortung kann auf dieser Basis erlebt und trainiert werden.

Orientierung am Individuum

In einer Gruppe zählt jede einzelne Person, deren Bedürfnisse und Fähigkeiten.

Vielfalt und Ganzheitlichkeit

Jeder Mensch verfügt über kognitive, affektive, instrumentelle und soziale Fähigkeiten.

Lernchancen auf allen diesen Ebenen fordern und fördern den Menschen auf ganzheitliche Weise.

Authentizität

Erlebnisräume werden nicht nur von uns gestaltet, sondern entwickeln immer einen Ernsthaftigkeitscharakter aus der Situation heraus, der den Auszubildenden Möglichkeiten zu alternativen Handlungsstrategien eröffnet.

Gruppenselbststeuerung

Um ganzheitlich und miteinander lernen zu können, sind die gemeinsamen Entscheidungen in der Gruppe von großer Bedeutung. Hier kann Verantwortungsübernahme, Initiative, Rücksichtnahme, Toleranz, Zusammenarbeit, Kommunikation und Konfliktlösung geübt werden.

Ablauf 5 Tage / 1 Klasse

Montag:

Anreise zum Mittagessen, Programmbeginn ab 14 Uhr

14 - 17 / 17:30 Uhr Orientierungslauf mit Kompass und Geländekarte
(Daniela Reisch)
Orientierungssinn, räumliches Denken und Teamgeist sind gleichermaßen gefordert, um im felsigen Gelände rund um die Jugendherberge die Cachés zu finden, Rätsel zu lösen und den Spruch des Tages herauszufinden! Die Schüler starten in Kleingruppen nach einer fachkundigen Einweisung. Ideal, um gleich am ersten Tag die neue Umgebung zu erkunden.
Strecke ca. 4 km
 
Nach dem Abendessen: Nachtwanderung
(Daniela Reisch)
Ein Streifzug durch den nächtlichen Wald auf der Pirsch nach nachtaktiven Tieren wie Eulen und Fledermäusen. Mit Sinnesexperimenten, Mutprobe, Lichterreise und - je nach Nachthimmel - kleiner Sternenkunde.
ca. 3 Stunden

Dienstag:

Bei einer großen Schulklasse wird die Klasse geteilt und beide Programmpunkte parallel angeboten. Nach dem Mittag erfolgt der Gruppenwechsel.

Frühstück und Lunchpaket,

Vormittag, 9 - 11:45 Uhr: NEW GAMES & Kooperative Abenteuerspiele
(Daniela Reisch)
Spielend Spaß haben, als Gruppe knifflige Herausforderungen bestehen, eigene Grenzen erkennen und sprengen, all das ist an diesem Vormittag möglich. Eine sorgfältige, an Klasse und Anspruch abgestimmte Auswahl an NEW GAMES und Abenteuerspielen fördert Teamgeist, Kreativität und gute Laune in der Klasse.
 
Nachmittag, 14 -17 Uhr: Schluchtenbezwinger on tour – Seilbrückenbau
(Viki Heckel)
Wir überqueren eine Schlucht oder einen Bach mithilfe einer selbst gebauten Seilbrücke. Ihr werdet in Expertenteams eingeteilt und in den fachkundigen Aufbau einer Seilkonstruktion unterwiesen. Mit guter Kommunikation und der Weitergabe relevanter Informationen baut ihr gemeinsam die Seilbrücke erfolgreich auf und begeht diese im Anschluss. Ein spannendes Abenteuer mit viel Luft unter den Füßen.


oder: (Entscheidung für einen Programmbaustein!)


Nachmittag, 14 -17 Uhr: Wipfel- und Tiefenrausch – Baumklettern und Abseilen vom Naturfelsen
(Viki Heckel)
Den Baum hinauf dem Himmel ein Stück näher klettern - jeder einzelne kann für sich ausprobieren, wie hoch er hinaus möchte. Wir erklimmen mit Kletterausrüstung, unterstützt durch die zuvor unterwiesenen Sicherungsteams, eine hohe Fichte. Für die einen eine spaßige Aktion, bei der sie ihre sportliche Fitness unter Beweis stellen können, für die anderen eine Herausforderung, bei der sich Ängste erfolgreich bewältigen und Grenzen erweitern lassen sowie Ziele neu gesetzt werden können. Es gilt, Vertrauen in sich und andere zu haben oder neu zu gewinnen.
Im Anschluss seilen wir uns gut gesichert von einem Felskopf hinab - einmal auf andere Art und Weise von oben nach unten gelangen. Ein spannendes und herausforderndes Erlebnis, weil der Boden doch ein ganzes Stück weit weg ist und es einer Mutprobe gleicht, den Schritt über die Felskante zu wagen.

Mittwoch:

Ganzer Tag, Sommerprogramm, 10.00-16.00 Uhr

Frühstück und Lunchpaket,

Empfehlung für Sommersaison, wenn Wetter passend:  Auf Neptuns Wegen - Kanutour auf der Pegnitz
(Viki Heckel mit BeFree Franken, max. 30 Personen)

Was schwimmt denn dort und wächst denn da?
Ringelnatter, Wasserhahnenfuss, Neunauge, Stockente, Biber & Co - wir gewinnen vom Wasser aus einen völlig neuen Blick auf unser Umland und die Natur.
Die Pegnitz ist ein wunderschöner naturbelassener Kanuwanderfluss mit mäßiger Strömung und somit für Kanuanfänger besonders geeignet.
Die Schüler lernen Koordination und Absprache im Team, denn bei einer Bootsbesatzung kommt es darauf an, dass miteinander gepaddelt wird, indem man sich abstimmt und sich jeder an die zuvor getroffenen Absprachen hält, um mit dem Boot voran zu kommen.  Erfolge und Misserfolge werden geteilt und es gilt eine Lösung für ein gemeinsames planvolles Vorankommen zu finden. 

oder:
Es muss sich für einen Programmbaustein entschieden werden.

Ganzer Tag, 10 - ca. 16 Uhr Sommersaison (01.04.-30.09.)
Ab in die Unterwelt - Expedition zur Geißlochhöhle mit Schatzsuche (Wanderung 12 km)
(Viki Heckel)
Wir begeben uns auf Entdeckertour und wandern durch eine märchenhafte Landschaft mit dichten Wäldern und moosbewachsenen Felsen auf einsamen Pfaden zur mystischen Karsthöhle Geisloch, einer der ältesten befahrenen Höhlen der Fränkischen Alb (1534). Ob vorgeschichtliche Siedlung, wichtige Wasserstelle, kühler Vorratsraum oder gar Kult- und Opferstätte – man weiß es nicht genau. Um 1900 war das Geisloch aufgrund seiner beeindruckenden Versinterungen und des Höhlensees noch eine Schauhöhle.

Wir durchqueren auf 145 Meter Länge die Küche, die Seehalle und die Lehmkammer. Dem Höhlenlehm wurde heilsame Wirkung zugeschrieben und wir werden dies natürlich mit erdiger Kriegsbemalung überprüfen. Wir schärfen unsere Sinne und testen in einem Moment der Stille das Innehalten in vollkommener Dunkelheit. Anschließend erkunden wir mit Taschenlampen die Gänge und Hallen der Höhle und suchen unseren Schatz.

Als erfolgreiche Entdecker und Erkunder kehren wir mit unserem Schatz und vielen spannenden Eindrücken von unserem Abenteuertag in die Zivilisation zurück.

oder:

Empfehlung für Wintersaison, Oktober bis Ende März: Fantastische Heldenreise
Ganzer Tag, 10 - ca. 15 Uhr
(Daniela Reisch und Viki Heckel)
Wir begeben uns auf eine absolut abenteuerliche und noch nie dagewesene Heldenreise: in unserer Fantasie. Inspiriert durch die letzten Tage und einen Streifzug in den Wald erfinden wir als Gruppe eine neue, eigene Abenteuergeschichte. Mit Held und Widersacher, schönem Spion oder Drachentöterin, ganz wie ihr wollt. Die Geschichte halten wir schriftlich fest und setzen sie szenisch und kreativ um. Einsetzbar sind u.a. nach Absprache moderne Medien wie Smartfon oder Tablet.  Ein Tag, an dem ihr eurer Fantasie, Kreativität und Sprache freien Lauf lassen könnt.

Donnerstag:

Bei einer großen Schulklasse wird die Klasse geteilt und beide Programmpunkte parallel angeboten. Nach dem Mittag erfolgt der Gruppenwechsel.

Frühstück und Lunchpaket,

Vormittag, 9 - 11:45 Uhr: Der Bogen, die Sehne, das Wurfholz und ich - Bogenschießen
(Viki Heckel)
Sei ein Robin Hood der Hersbrucker Wälder, fokussiere dein Ziel, finde deine eigene Mitte, sei konzentriert und gib deinen Schuss ab!
Im ersten Schritt üben wir auf spielerische Weise die Technik des traditionellen Bogenschießens.
Anschließend trainieren wir unsere Zielgenauigkeit auf verschiedene Ziele wie Scheibe, 3-D-Tiere, Luftballons, Moorhühner, Strohsäcke, bemalte Styroporplatten, Pappteller u.v.m..
Sind alle Schüler mit dem Bogen und der Schießtechnik ausreichend vertraut, starten wir einen kleinen Wettkampf in Teams mit anschließender Siegerehrung und Urkundenvergabe.
 
Nachmittag, 14 - 18 Uhr / Survival-Pflanzen, essbare Wildpflanzen
(Daniela Reisch)
Juckende Insektenstiche, Kratzer, Prellungen, wunde Füße: so eine Waldwoche kann echt anstrengend sein. Heute lernen die Schüler wichtige Erste-Hilfe-Pflanzen kennen und wie sie sofort angewendet werden können. Außerdem sammeln wir leckerere und gesunde Wildkräuter, um daraus am Lagerfeuer ein Stockbrot zu machen. Das Lagerfeuer zünden wir wie die Jäger und Indianer dem Zunderschwamm an, ist doch klar!

Freitag:

Abreise nach dem Frühstück

weiterlesen weniger anzeigen
Allgemeine Hinweise

Änderungen im Ablauf möglich.

Die angegebenen Preise sind für Gruppen von 20 bis 35 Personen berechnet.
Letzte Rücktrittsmöglichkeit des Reiseveranstalters bei Nichterreichen der Mindestteilnehmerzahl: 31 Tage vor Reisebeginn.

Das Programm ist für kleinere oder größere Gruppen auf Anfrage möglich. Der Reisepreis wird anhand der Gruppengröße berechnet. Bitte wenden Sie sich für weitere Informationen an das Team der Jugendherberge.

Die Reise findet von Montag bis Freitag statt.

Verlängerungsnächte auf Anfrage und nach Verfügbarkeit (gegen Aufpreis) möglich.

Unterbringung der Leiter in Einzelzimmern mit DU, ggf. WC oder in Doppelzimmern mit DU, ggf. WC (je nach Verfügbarkeit).
Die Schüler/innen werden in Mehrbettzimmern für 3-6 Personen mit DU/WC auf der Etage untergebracht.

Der Check-In in der Jugendherberge erfolgt ab 11:00 Uhr, der Check-Out erfolgt nach dem Frühstück.

Packliste:

  • Festes Schuhwerk
  • Outdoorkleidung
  • Trinkflasche
  • Brotzeitbox
  • Rucksack
Auf Wunsch vermitteln wir den Bustransfer mit einem für die Gruppe angemieteten Bus vom/zum Heimatort bzw. Bahnhof zu uns (gegen Aufpreis und vorherige Absprache).

Das Angebot ist für Gäste mit eingeschränkter Mobilität geeignet.
Wir gehen auf die Bedürfnisse und Fähigkeiten eines jeden Schülers ein und gestalten das Programm nach seinen Möglichkeiten. Bei starker Mobilitätseinschränkung nur nach Absprache geeignet. Bitte wenden Sie sich für weitere Informationen an das Team der Jugendherberge.

Leistungen
  • 4 Übernachtungen mit Vollpension,
    Frühstücksbuffet „all you can eat“, 3x Lunchpaket mittags (am 2., 3., 4. Tag), warmes Abendessen,
    warmes Mittagessen am Anreisetag,
    Bettwäsche inklusive
  • Gruppengröße bis 1 Klasse:

    Orientierungslauf mit Kompass und Geländekarte,
    Nachtwanderung,
    NEW GAMES & Kooperative Abenteuerspiele,
  • Schluchtenbezwinger on tour – Seilbrückenbau oder Wipfel- und Tiefenrausch – Baumklettern und Abseilen vom Naturfelsen,

    Auf Neptuns Wegen - Kanutour auf der Pegnitz oder Ab in die Unterwelt - Expedition zur Geislochhöhle mit Schatzsuche oder Fantastische Heldenreise,

    Der Bogen, die Sehne, das Wurfholz und ich – Bogenschießen,

    Survival-Pflanzen, essbare Wildpflanzen
Termine & Preise

2020 Nebensaison

02.11.2020 - 31.12.2020

4 Ü/VP (Lunchpaket), Bett/en im Mehrbettzimmer :
211,00 € p. Pers.

2021 Nebensaison

01.01.2021 - 11.04.2021

01.11.2021 - 31.12.2021

4 Ü/VP (Lunchpaket), Bett/en im Mehrbettzimmer :
229,00 € p. Pers.

2021 Zwischensaison

12.04.2021 - 02.05.2021

4 Ü/VP (Lunchpaket), Bett/en im Mehrbettzimmer :
239,00 € p. Pers.

2021 Hochsaison

03.05.2021 - 31.10.2021

4 Ü/VP (Lunchpaket), Bett/en im Mehrbettzimmer :
246,00 € p. Pers.

Die Anreise ist Mo möglich.

Ermäßigung

2 Freiplätze für Schulklassen ab 22 Personen ab 4 Ü/VP

Kontakt

Jugendherberge Hartenstein

Salzlecke 10

91235  Hartenstein 

Leitung

Sybille Gentsch

Träger

Landesverband Bayern

Reiseveranstalter
DJH-Landesverband Bayern e.V.
Mauerkircherstr. 5
81679 München