Goethes Faust Schauspielworkshop

Faust begreifen - durch Schauspiel lernen

Kultur
Aufenthalt 3 Tage
geeignet für 9. - 10. Klasse
Leitung: Spiel-Schau!

Herzlich Willkommen in der Jugendherberge München Park. Bei uns haben Sie die Wahl zwischen Entspannen in der Natur oder Großstadt pur erleben. Die Jugendherberge liegt im Grünen in der Nähe der Isar und des Tierparks Hellabrunn. Die nächste U-Bahn-Station erreichen Sie in ca. 5 Gehminuten und von dort sind es zum Marienplatz, Münchens Einkaufsmeile, nur 9 Fahrminuten. Das Haus bietet Ihnen großzügige Aufenthaltsmöglichkeiten drinnen und draußen. Hierzu zählen u.a. ein Bistro, der Grillplatz, der tolle Garten mit Kinderspielplatz und vielen Sitzmöglichkeiten oder die MunichLounge mit zahlreichen Unterhaltungsmöglichkeiten wie z.B. Kicker und Billard.

Unser Angebot für Nachwuchs-Schauspieler:

Goethes Faust einmal außerhalb des Klassenzimmers intensiv bearbeiten - bei uns ist es möglich! In Zusammenarbeit mit "Spiel-Schau!" bieten wir Theaterworkshops in den Jugendherbergen München-Park, Dachau und Possenhofen an, bei denen Sie sich dem Thema Faust auf ungezwungene Weise mit schauspielerischen Methoden nähern können. Einsteiger werden auf das Stück vorbereitet und lernen Text und Inhalt kennen, während Schulklassen, die mit Goethes Tragödie bereits vertraut sind und Szenen interpretiert haben, sich tiefer mit den Handlungssträngen beschäftigen und das Gelernte anwenden und ausprobieren können.

Workshop für Einsteiger:

Faust begreifen - Durch Schauspiel lernen

Hier wird die Klasse auf die Thematik von Faust vorbereitet und lernt Text und Inhalt durch schauspielerische Methoden kennen. Kreativ, aktiv und gemeinsam entdeckt die Klasse die Geschichte von Goethes Faust, lernt die Charaktere und Handlungsstränge kennen und wendet ihr Wissen in zahlreichen Improvisationsaufgaben an.

„Durch Schauspiel lernen“ - das ist eine kreative Art, um den SchülerInnen Inhalte näher zu bringen und sie dafür zu begeistern.

1. Tag:

10 Uhr - 12 Uhr: Einstieg in die Schauspielerei
Kennenlernen, Improvisation, Sprechaufgaben (lautes und deutliches Sprechen), Hemmungen abbauen, Emotionen darstellen

14 Uhr bis 17.30 Uhr: Einstieg Faust
Verschiedene Situationen aus Faust werden der Klasse vorgestellt und direkt in der Improvisation von der Klasse gespielt. Die SchülerInnen überlegen sich mögliche Enden einzelner Szenen und spielen diese direkt. Welche Handlungsmöglichkeiten haben die Charaktere an verschiedenen Punkten?
Außerdem lernen die SchülerInnen die wichtigsten Charaktere aus dem Buch kennen und beginnen Charakterbögen zu schreiben, die sie innerhalb der nächsten Tage, sowie im weiteren Schuljahr, immer wieder überarbeiten können.

2. Tag:

9 Uhr bis 12 Uhr: Inhalt des Stückes
Gemeinsam erarbeiten wir uns mit den SchülerInnen den Inhalt des Stückes. Es wird eine Kurzzusammenfassung geben, bei der die SchülerInnen aktiv das Geschehen auf der Bühne darstellen müssen und einzelne Szenen szenisch gelesen werden, sodass am Ende jeder einen Überblick über den Inhalt dieser Tragödie hat. Die Originaltexte werden gemeinsam interpretiert und mit modernen Worten nachgespielt. So werden die SchülerInnen an Goethes Sprache herangeführt.

Sollten Ihre Schüler schon einige Teile des Stückes kennen, haben sie die Möglichkeit hier zu zeigen, was sie bereits wissen.

14 Uhr bis 17.30 Uhr: Verstehen durch Schauspielen
Nun werden einige Kernfragen und Themen des Stückes behandelt, indem wir die Charaktere an ganz neue Orte versetzen. So finden sich Faust, Mephisto und Gretchen plötzlich in einer Gerichtsverhandlung und müssen sich verteidigen. Wer hat die besten Argumente, um einen Freispruch herauszuholen? Wer wird sich überhaupt selbst verteidigen und bei wem braucht es einen guten Anwalt? Dies ist nur eines von vielen Spielen, die dazu beitragen, sich kreativ mit dem Stück auseinanderzusetzen. Die Klasse beginnt „Faust“ nicht nur zu verstehen, sondern zu erleben.

3. Tag:

9 - 13 Uhr: Zusammenfassen und Gestalten
Zum Abschluss darf die Klasse das Gelernte schauspielerisch zusammenfassen und in einzelnen Szenen auf die Bühne bringen. Hier können die SchülerInnen noch einmal ihre Kreativität ausleben.
Zurück in der Schule haben die SchülerInnen das Rüstzeug, um das Buch zu lesen, zu verstehen und zu interpretieren.

Vor der Heimreise gibt es noch ein Mittagessen in der Jugendherberge. Vor der Heimreise gibt es noch ein Mittagessen in der Jugendherberge.

Workshop für Fortgeschrittene:

Faust erleben – Durch Schauspiel vertiefen


Ihre Klasse hat Faust gelesen, Szenen interpretiert und Texte bearbeitet? Dann ist dieser Workshop genau das richtige für Ihre SchülerInnen. Hier können die SchülerInnen das Gelernte einmal anwenden und ausprobieren. In den nächsten drei Tagen, werden sich die SchülerInnen kreativ mit Text und Inhalt auseinandersetzen und versuchen die eignen Handlungsstränge und Charaktere noch besser zu verstehen. Viele anspruchsvolle, witzige und interessante Aufgaben erwartet Ihre Klasse.

1. Tag:

10 Uhr - 12 Uhr: Einstieg in die Schauspielerei
Kennenlernen, Improvisation, Sprechaufgaben (lautes und deutliches Sprechen), Hemmungen abbauen, Emotionen darstellen

14 Uhr bis 17.30 Uhr: Zusammenfassung Faust
Faust in 15 Minuten? Ist das möglich das Stück in so kurzer Zeit sinnvoll zusammenzufassen und auf die Bühne zu bringen. Gemeinsam finden wir die wichtigsten Szenen, verteilen die Rollen und spielen dann unsere schnelle Version von Goethes Faust. Schaffen wir es auch in einer kürzeren Zeit?

2. Tag:

9 Uhr bis 12 Uhr: Faust- Impro- Parcours
Ein Reporter ist plötzlich in der Stadt und macht mit den Charakteren Interviews. Wer drängt sich in den Vordergrund und wer möchte lieber gar nichts zu den Ereignissen sagen? Goethe spricht sehr viel in Bildern, die man lernen muss zu verstehen. Schaffen die Schüler es spontan selbst Metaphern für kleine Geschichten zu erfinden? Wir versuchen die Charaktere intensiver zu begreifen und stellen sie vor ganz neue Herausforderungen und Situationen. Wie würden sich die Figuren verhalten, wenn sie gemeinsam im Fahrstuhl eingeschlossen wären? Wir üben verschiedene Erzählweisen direkt auf der Bühne: Berichtendes Erzählen, Szenisches Erzählen und den inneren Monolog. So lernen die SchülerInnen auf welch unterschiedliche Weisen, sie auf der Bühne erzählen können. Diese und weitere Aufgaben erwarten Ihre SchülerInnen in unserem Faust-Impro-Parcours.

14 Uhr bis 17.30 Uhr: Euer Faust
Unser Parcours geht weiter, wird allerdings immer mehr in die Hand der SchülerInnen gelegt. Was wollen Sie noch einmal ausprobieren? Nun gehen wir ergebnisorientierter vor. Wir versuchen gute Szenen festzuhalten und wiederholbar zu machen. Was möchte die Klasse über Faust zeigen? Welche Themen sind für die Gruppe besonders interessant?

3. Tag:

9 - 13 Uhr: Gestalten
Heute geht es weiter mit der kreativen Gestaltungen der selbst erdachten Szenen. Möchte die Klasse das ganze Stück auf die Bühne bringen oder nur einzelne Elemente? Spielt es in einer anderen Zeit? Welche Mittel kann man dazu einsetzen? Wir proben gemeinsam und erschaffen ein ganz besonderes Abschlussprojekt zum Thema Faust.
Zurück in der Schule, kann die Klasse, wenn sie möchte, eine kleine Aufführung machen und so auch schon die kommenden Klassen auf Goethes Faust einstimmen und vorbereiten.

Vor der Heimreise gibt es noch ein Mittagessen in der Jugendherberge.

weiterlesen weniger anzeigen
Allgemeine Hinweise

Bitte geben Sie bei der Buchung an, ob Sie den Workshop für Einsteiger oder Fortgeschrittene buchen möchten.

Als Anreisetage sind Montag oder Mittwoch möglich. Verlängerungsnächte sind je nach Verfügbarkeit auf Anfrage buchbar.

Die Unterbringung erfolgt in Mehrbettzimmern mit Du/WC mit maximal 6 Betten.
Die Unterbringung der Betreuer erfolgt in der Regel in Einzel- oder Zweibettzimmern mit DU/WC oder zwei Zimmer teilen sich DU/WC im gemeinsamen Vorraum. Pro 15 Gäste ein EZ bzw. DZ möglich, weitere Betreuer werden in größeren Zimmern untergebracht.

Check-In ist von 14:30 Uhr bis 24 Uhr möglich, der Check-out bis 10:00 Uhr.

Zu Messeterminen und dem Oktoberfest wird ein Aufpreis berechnet. Die Preise erhalten Sie auf Anfrage.

Vorbehaltlich Änderungen im Programmablauf.

Das Programm ist bedingt für Gäste mit eingeschränkter Mobilität geeignet. In der Jugendherberge gibt es 4 Zimmer mit rollstuhlfreundlichem Bad. Bitte wenden Sie sich für weitere Informationen an das Team der Jugendherberge.

Leistungen
  • 2 Übernachtungen mit Vollpension,
    Frühstücksbuffet "all you can eat", warmes Mittags- und Abendessen,
    ein zusätzliches warmes Mittagessen am Abreisetag,
    2x Kaffee- und Kuchenpause,
    Seminargetränke,
    Bettwäsche inklusive
  • angeleiteter Faust-Workshop mit Schauspielerei für Einsteiger oder Fortgeschrittene (vom 1. Tag vormittags bis 3. Tag mittags),
    ein Gruppenraum
Termine & Preise

2019 Nebensaison

07.01.2019 - 09.01.2019

21.01.2019 - 23.01.2019

28.01.2019 - 30.01.2019

11.02.2019 - 13.02.2019

18.02.2019 - 20.02.2019

25.02.2019 - 27.02.2019

11.03.2019 - 13.03.2019

18.03.2019 - 20.03.2019

04.11.2019 - 06.11.2019

18.11.2019 - 20.11.2019

02.12.2019 - 04.12.2019

16.12.2019 - 18.12.2019

2 Ü/VP, Bett/en im Mehrbettzimmer mit Du/WC :
184,00 € p. Pers.

2019 Hauptsaison

01.04.2019 - 03.04.2019

27.05.2019 - 29.05.2019

14.10.2019 - 16.10.2019

2 Ü/VP, Bett/en im Mehrbettzimmer mit Du/WC :
194,00 € p. Pers.

Die Anreise ist Mo, Mi möglich.

Teilnehmerzahl
Mindestens 22 Teilnehmer
Höchstens 30 Teilnehmer
Letzte Rücktrittsmöglichkeit des Reiseveranstalters bei Nichterreichen der Mindestteilnehmerzahl: 31 Tage vor Reisebeginn.
Kontakt

Jugendherberge München-Park

Miesingstr. 4

81379  München 

Leitung

Andres Mayer

Träger

Landesverband Bayern

Reiseveranstalter
DJH-Landesverband Bayern e.V.
Mauerkircherstr. 5
81679 München