Wasser ist ein kostbarer Rohstoff. Die Jugendherbergen in Bayern schützen ihn schon morgens beim Duschen.

Mächtige Flüsse, kristallklare Seen – in Bayern scheint es Wasser im Überfluss zu geben. Kein Grund, diesen kostbaren Rohstoff zu verschwenden. Gewinnung, Aufbereitung und Transport des täglich benötigten Wassers verbrauchen Energie, sind zeit- und arbeitsaufwendig. Deshalb haben sich die Jugendherbergen in Bayern längst dazu verpflichtet, nur so viel davon zu verbrauchen, wie tatsächlich benötigt wird. Auch Gäste können beim Wassersparen mitmachen – zum Beispiel mit der intelligenten Verbrauchsanzeige für Duschen, die bereits in einigen Häusern verwendet wird.