Die Jugendherbergen in Bayern sind Jugendherbergen für Jedermann.

Die Jugendherbergen in Bayern sind Jugendherbergen für Jedermann. Das war die Idee von Richard Schirrmann und die Idee ist bis heute Grundstein des Vereins. Auch deshalb ist sie in unserer Satzung fest verankert und ist Leitplanke für unsere tägliche Arbeit.

Zur Verwirklichung seines Zwecks dient der Verein jungen Menschen und Erziehern aus aller Welt, unabhängig von Geschlecht, Abstammung, religiösen, weltanschaulichen und politischen Überzeugungen, soweit diese den Zielen des Vereins nicht entgegenstehen. Er arbeitet mit den Trägern des Erziehungs- und Bildungswesens, insbesondere mit den Schulen, den Trägern der Jugendhilfe und Jugendarbeit sowie den Eltern zusammen.

Doch diese Idee ist nicht nur mit schönen Worten aufgeschrieben worden, wir leben Sie – jeden Tag, in ganz Bayern. Die Jugendherbergen sind ein besonderer Ort, sowohl für ihre Gäste, als auch für ihre Mitarbeiter. Hier spielt nur der Mensch selbst eine Rolle, nicht jedoch seine Hautfarbe, sein Geldbeutel oder die Kleidung, die er trägt.

Insgesamt arbeiten in den bayerischen Jugendherbergen 126 Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen aus der ganzen Welt, uns bereichern 27 Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen mit Beeinträchtigungen, mehr als 270 Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen sind alter als 50 Jahre. Integration, Inklusion und Vielfalt, all das leben wir und so steht es auch in unserem Motto „Gemeinschaft erleben“. Denn bei uns ist jeder willkommen.

 

Mehr dazu in unserem Jahresbericht: 
https://jahresbericht-bayern.de/gemeinschaft/