Aktuelle Reiseinformation 

Liebe Gäste

Gemäß Beschluss der Bayerischen Staatsregierung vom 5. Juni 2021 wurden die 13. Bayerische Infektionsschutzmaßnahmenverordnung und die darin formulierten Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie bis 4. Juli 2021 verlängert.

Der Beschluss sieht allerdings vor, dass touristische Übernachtungen/Aufenthalte in Jugendherbergen und anderen Beherbergungsbetrieben dennoch möglich sind. Voraussetzung für die Genehmigung des Beherbergungsbetriebs durch die Kreisverwaltungsbehörden bzw. Gesundheitsämter ist ein stabiler 7-Tage-Inzidenzwert von unter 100.

Die Verlängerung der Infektionsschutzmaßnahmenverordnung bis zum 4. Juli 2021 hat keine Auswirkung auf Buchungen oder Reservierungen außerhalb des genannten Zeitraums.

Die (Mehrbett-)Zimmer in unseren Häusern können gleichzeitig an Personen vergeben werden, die sich nach den neuen allgemeinen Kontaktbeschränkungen zusammen aufhalten dürfen.

  • Inzidenz zwischen 50 und 100 = 10 Personen aus max. drei Haushalten 
  • Inzidenz unter 50 = 10 Personen aus beliebig vielen Haushalten

In Gebieten mit einer Inzidenz unter 50 muss jeder Gast künftig nur noch bei der Ankunft (nicht mehr alle 48 Stunden) einen negativen PCR- oder POC-Antigentest vorweisen; in Gebieten mit einer Inzidenz zwischen 50 und 100 bleibt es bei der Testpflicht (PCR- oder POC-Antigentest) alle 48 Stunden.

Wichtiger Hinweis: In den Jugendherbergen in Bayern werden keine Antigen-Schnelltests zur Eigenanwendung („Selbsttests") durchgeführt oder beaufsichtigt. Bitte wenden Sie sich an die lokalen Testzentren vor Ort. Eine Übersicht über die Testzentren in Bayern finden Sie hier.

Hygiene- und Sicherheitsstandards >

Information zu Stornoregelungen >

Geöffnete Jugendherbergen >